IQAir Luftreiniger HealthPro® 250 im Einsatz gegen Corona Virus / Covid-19

Gereinigte, saubere Luft – mit IQAir Luftreiniger HealthPro® 250 gegen den Corona Virus / Covid-19 vorgehen.

An kühleren Tagen befinden wir uns in Deutschland überwiegend innerhalb von Gebäuden. Dadurch steigt auch die Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus beispielsweise am Arbeitsplatz, im Büro, beim Einkauf, in der Gastronomie oder beim Indoor-Training. Auch in Kitas, Kindergärten, Schulen und sonstigen Lehr- oder Werkstätten ist man besorgt und dankbar für jede Hilfe im Kampf um wirkungsvollen Schutz vor dem Corona Virus.

Neben regelmäßigem Lüften und den AHA-Regeln (Abstand halten, Hygienemaßnahmen und Atemmasken) werden auch Luftreiniger mit EN1822 Klassifizierung empfohlen. Diese Luftreiniger können laut Umweltbundesamt eine unterstützende Maßnahme im Kampf gegen Covid-19 sein. Die Reinigungsleistung bzw. Anzahl der benötigten Geräte muss jedoch zur Raumgröße und zur Anzahl der im Raum befindlichen Personen passen.

Luftreiniger HealthPro 250 001 - IQAir Luftreiniger HealthPro<sup>®</sup> 250 im Einsatz gegen Corona Virus / Covid-19

Mit HEPA-Filter der Klasse 13 erfolgreich gegen den Coronavirus vorgehen, dank IQAir Luftreiniger HealthPro® 250.

Für das Herausfiltern der Coronaviren aus der Luft sind HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) der Klasse 13 / 14 notwendig. Diese Filter finden in Krankenhäuser, Laboren und Reinräumen Anwendung, sie sind gemäß EN1822 klassifiziert. Wieviel Geräte für Ihren individuellen Bedarf notwendig sind, hängt von der Raumgröße und -belegung ab. Auch die Aufstellung der Geräte sollte fachgerecht erfolgen, damit die hohe Effizienz gewährleistet ist.

Luftreiniger HealthPro 250 004 - IQAir Luftreiniger HealthPro<sup>®</sup> 250 im Einsatz gegen Corona Virus / Covid-19

Weniger Corona Viren in der Luft = besserer Schutz

Je höher die Luftumwälzung / Umwälzrate und je größer das Raumvolumen, umso geringer ist die Konzentration der Aerosole in der Raumluft und das Risiko einer Infektion. Die Anzahl der Luftumwälzungen bestimmt den Wirkradius und somit die Konzentration virenbehafteter Aerosolen im Raum.

Luftwechsel- bzw. Umwälzten-Empfehlungen für unterschiedliche Raumgrößen
– mit serienmäßig eingebauten H13-HEPA Filter: 1.00m3/h

Umwälzrate 12-fach/h: KKH, Arztpraxen, Wartezimmer –> für 150 m3
Umwälzrate 8-fach/h: Therapie- / Gymnastikräume, Bars, Diskotheken, Festzelte –> für 255 m3
Umwälzrate 6-fach/h: Büros, Geschäftsräume, Schulen, Kitas, Kindergärten, Fitnessstudios, Sportstudios –> für 300 m3

FAQ: IQAir gegen Covid-19

Quelle: IQAir against Covid-19 by INCEN AG of Switzerland

Kann IQAir im Kampf gegen das
Coronavirus behilflich sein?

Im Folgenden gibt IQAir Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Können hocheffiziente IQAir-Luftreiniger das Coronavirus abfangen?

Ja. Jeder Luftreiniger der IQAir Cleanroom-Serie und der HealthPro-Serie ist mit einem HyperHEPA-Filter in Krankenhausqualität ausgestattet, der eine minimale Entfernungseffizienz von 99,5% selbst für kleinste Mikroorganismen in der Luft und eine Wirksamkeit von mehr als 99,97% bei 0,3 μm garantiert. Dies schließt sogar Partikel von der Größe des Coronavirus ein, die einen Durchmesser zwischen 0,08 und 0,12 Mikrometer haben. Die Effizienz wurde von einem führenden deutschen Aerosol-Testlabor unabhängig überprüft.

Können gewöhnliche Luftreiniger das Coronavirus mit garantierter Effizienz abfangen?

Nein, die meisten gewöhnlichen Luftreiniger sind nicht für den Einsatz in kritischen Gesundheitsumgebungen ausgelegt und können keine zuverlässige hocheffiziente Entfernung kleinster Mikroorganismen garantieren. Die Effizienzansprüche von gewöhnlichen Luftreinigern, die synthetische (Polypropylen) Filter verwenden, sind häufig theoretische Vermarktungsansprüche, die nicht unabhängig nach standardisierten Filtertestnormen (wie EN 1822) überprüft wurden und in schwierigen realen Situationen nicht zutreffen. Darüber hinaus werden Effizienzansprüche häufig nur für Partikel mit einer Größe von bis zu 0,3 Mikrometern (ca. 3-mal größer als das Coronavirus) geltend gemacht oder beziehen sich auf „Best-Case“ -Ergebnisse, die nur bei der niedrigsten Lüftergeschwindigkeit oder mit einem brandneuen Filter erzielt wurden. Insbesondere synthetische HEPA-Filter können bereits nach wenigen Monaten mehr als 50% ihrer ursprünglichen Effizienz verlieren, was zu einem unzuverlässigen Schutz und einem falschen Sicherheitsgefühl führt.

Werden IQAir-Systeme tatsächlich von Gesundheitseinrichtungen im Kampf gegen das Coronavirus eingesetzt?

Ja. IQAir-Luftreiniger unterstützen bereits Gesundheitseinrichtungen in ganz Asien und in vielen anderen Teilen der Welt beim Schutz ihrer Mitarbeiter und Patienten vor Infektionen, einschließlich nosokomialer Infektionen mit hohen Sterblichkeitsraten. Im Kampf gegen SARS-CoV und COVID-19 werden derzeit mehrere hundert IQAir HealthPro- und IQAir-Reinraumsysteme in Gesundheitseinrichtungen in Hongkong und China eingesetzt.

Was waren die letzten Bereitstellungen von IQAir-Systemen in Krankenhäusern?

Im Januar und Februar 2020 arrangierte IQAir eine Reihe von Notluftfrachttransporten nach Hongkong, darunter hocheffiziente IQAir-Luftreiniger mit speziellem FlexVac-Quellenerfassungskit und OutFlow FlexAir-Abgasanbaugeräten. Seit dem Ausbruch des SARS-Coronavirus im Jahr 2003 wurden in über 150 Krankenhäusern und Kliniken in Hongkong mehrere hundert dieser Spezialeinheiten mit Saug- und Abluftkanälen eingesetzt. Krankenhauspatienten mit COVID-19-Symptomen werden angewiesen, in den flexiblen Saugkanal zu husten und zu niesen – in die Öffnung, die neben dem Kopf des Patienten positioniert ist. Die Luft, die die infektiösen Tröpfchenkerne enthält, wird dann in das System gesaugt und mit hoher Effizienz gefiltert. Nahezu mikroorganismenfreie Luft wird durch den Abluftkanal ausgestoßen. Der flexible Kanal oben am Luftreiniger kann vom Patienten weg gerichtet werden, um Luftturbulenzen in der Nähe des Patienten zu vermeiden.

In welchen medizinischen Umgebungen werden diese IQAir-Einheiten eingesetzt?

Das Gesundheitspersonal ist besonders gefährdet, sich mit dem Coronavirus ** zu infizieren. Aus diesem Grund setzt die Hong Kong Hospital Authority die spezialisierten IQAir-Systeme hauptsächlich in Räumen ein, in denen die untersuchten Patienten (PUI) betreut werden. Der Hauptzweck des Systems besteht darin, das Risiko zu minimieren, dass sich Mitarbeiter des Gesundheitswesens um infizierte Patienten kümmern und selbst infiziert werden. Obwohl die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) wie hocheffizienten Atemschutzmasken beim Betreten eines Raums mit Verdacht auf infizierte Patienten immer die erste Verteidigungslinie sein muss, kann es hilfreich sein, die Anzahl der in der Luft befindlichen Mikroorganismen in der Umgebungsluft so gering wie möglich zu halten das Risiko, dass infektiöse Stoffe eingeatmet werden oder sich auf angrenzende Bereiche ausbreiten, weiter verringern. ** Mehr dazu…

Die Übertragungswege des Coronavirus sind noch nicht vollständig verstanden. Hier sind die neuesten Informationen der CDC (Centers for Disease Control and Prevention), wie sich COVID-19 verbreitet:

Das derzeitige Verständnis darüber, wie sich das Virus, das die Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) verursacht, verbreitet, basiert weitgehend auf dem, was über ähnliche Coronaviren bekannt ist.

Verbreitung von Person zu Person
  • Es wird angenommen, dass sich das Virus hauptsächlich von Person zu Person verbreitet.
  • Zwischen Personen, die in engem Kontakt miteinander stehen (innerhalb von 1,8 Metern)
  • Durch Atemtröpfchen, die entstehen, wenn eine infizierte Person hustet oder niest. Diese Tröpfchen können im Mund oder in der Nase landen von Menschen, die in der Nähe sind oder möglicherweise in die Lunge eingeatmet werden.
Kann jemand das Virus verbreiten, ohne krank zu sein?
  • Menschen gelten als am ansteckendsten, wenn sie am symptomatischsten sind (am kranksten).
  • Eine gewisse Ausbreitung ist möglicherweise möglich, bevor Menschen Symptome zeigen.

Es gab Berichte darüber mit diesem neuen Coronavirus, aber es wird nicht angenommen, dass dies der Hauptweg ist, auf dem sich das Virus verbreitet.

Ausbreitung durch Kontakt mit infizierten Oberflächen oder Gegenständen

Es ist möglich, dass eine Person COVID-19 erhält, indem sie eine Oberfläche oder ein Objekt berührt, auf dem sich das Virus befindet, und dann ihren eigenen Mund, ihre eigene Nase oder möglicherweise ihre Augen berührt. Es wird jedoch nicht angenommen, dass dies der Hauptweg des Virus ist. Mehr dazu…

Kann das Coronavirus über die Luft übertragen werden?

Es wurde nicht nachgewiesen, dass sich das winzige Coronavirus leicht an in der Luft schwebende Luftpartikel (Verschmutzungspartikel) anlagern kann und somit über längere Zeiträume in der Luft bleibt und einatembar ist, kann jedoch derzeit auch nicht ausgeschlossen werden. Führende Gesundheitsschutzbehörden, darunter das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC), schließen eine Übertragung in der Luft nicht aus. Das ECDC empfiehlt „einen vorsichtigen Ansatz, da keine Studien vorliegen, die diese Übertragungsart ausschließen“. Mehr lesen…

Welche Maßnahmen zur Infektionskontrolle werden im Gesundheitswesen für Räume mit infizierten Patienten empfohlen?

Die CDC hat vorläufige Empfehlungen für Krankenzimmer herausgegeben, in denen infizierte Patienten und untersuchte Personen (PUI) untergebracht sind. Zusätzlich zu den Standard- und Kontaktvorkehrungen empfiehlt die CDC Vorsichtsmaßnahmen in der Luft, einschließlich der Unterbringung des Patienten in einem Isolationsraum für Infektionen in der Luft (AIIR). AIIRs sind einzelne Patientenzimmer mit Unterdruck im Verhältnis zur Umgebung und mit mindestens 6 Luftwechseln pro Stunde. Potenziell kontaminierte Luft aus diesen Räumen sollte vor der Umwälzung idealerweise durch einen hocheffizienten Partikelluftfilter (HEPA) gefiltert werden. Die CDC definiert “HEPA” als Filter, die Partikel mit einem Durchmesser von 0,3 Mikron und einem Mindestwirkungsgrad von 99,97% entfernen können. Mehr dazu…

Welche IQAir-Modelle eignen sich am besten für die Infektionskontrolle in der Luft in kritischen medizinischen Umgebungen?

Jedes hocheffiziente Raumluftreinigungsmodell von IQAir, das eine minimale Filtrationseffizienz von ≥ 99,97% für Partikel in der Luft ≥ 0,3 μm oder ≥ 99,5% bei MPPS (d. H. Die durchdringendste Partikelgröße) bietet, ist für die Infektionskontrolle in der Luft in kritischen medizinischen Umgebungen geeignet.

Welche IQAir-Modelle eignen sich zur Infektionskontrolle in der Luft in normalen Heim- und Büroumgebungen?

Die meisten IQAir-Raumluftreinigungsmodelle bieten einen hohen Wirkungsgrad von Partikeln und Mikroorganismen in der Luft mit einem Mindestwirkungsgrad von 99% bei 0,3 Mikrometern.

Wo ist der Einsatz von hocheffizienten IQAir-Luftreinigern am sinnvollsten?

Solange es keine Hinweise darauf gibt, dass sich COVID-19 in der Luft verbreitet, betrachtet IQAir den Einsatz von IQAir-Systemen in den folgenden Anwendungen als am vorteilhaftesten:

Quarantäne- und Sicherheitsisolationsräume für untersuchte Patienten und infizierte Patienten
IQAir Cleanroom oder IQAir HealthPro (optionales Zubehör: FlexVac Source-Capture-Kit, OutFlow-Kanaladapter-Kit (zur Erzeugung von Unterdruck-Isolationsräumen).

Pflegeheime, Wartezimmer, Cafeterias, Tagungs-, Konferenz- und Klassenzimmer
IQAir CleanZone SLS (für mittelgroße Räume), IQAir CleanZone 5100 (für größere Räume), IQAir Cleanroom oder IQAir HealthPro (für kleine und mittlere Räume).

Häuser & Büros
IQAir Atem Desk (für den Desktop), IQAir HealthPro und IQAir GC MultiGas (für kleine und mittlere Räume).

IQAir® Luftreiniger HealthPro® 250 auf einen Blick

IQAir Luftreiniger HealthPro® 250 ist weltweit einer der ersten Luftreiniger für Zahnarzt und Arzt Praxen, dessen HEPA-Filter gemäss EN1822 klassifiziert ist.

EN1822 ist der strengste Test für HEPA-Filter für den Einsatz in Krankenhäusern und Reinräumen.

Luftreiniger HealthPro 250 003 - IQAir Luftreiniger HealthPro<sup>®</sup> 250 im Einsatz gegen Corona Virus / Covid-19

Filtert Schadstoffe aus der Raumluft:

  • Allergene,
  • Staub,
  • Schimmelpilzsporen,
  • Haustierallergene- und Gerüche,
  • Schwebstoffe, Pollen,
  • Feinstaubpartikel,
  • Gerüche
  • sowie viele gasförmige Schadstoffe.

IQAir Luftreiniger HealthPro® 250 zu mieten

Gerne können Sie uns telefonisch oder über unser Kontaktformular kontaktieren. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Haben Sie Fragen zu unserem Service oder unseren Produkten, so können Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Produktseite verschaffen. Wir sind der richtige Partner an Ihrer Seite und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: Unter der aus deutschen Mobilfunk- und Festnetzen
kostenlosen Hotline 0800 – 66 90 000 oder unter

Tel.: 0 80 34 / 6 36 73 44

Wir helfen Ihnen gerne.

Call Now Button Erfahrungen & Bewertungen zu Klima Center - Bautrocknerverleih, Wasserschaden - Sanierung