Leckortung

Punktgenau und minimalinvasiv Undichtigkeiten finden

Bei Leckagen an Versorgungs-, Entsorgungs- oder Heizungsleitungen gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Situationen:

  1. Der Wasseraustritt an der schadhaften Stelle ist mit dem bloßem Auge sichtbar. Dann kann meist schnell und unkompliziert eine Reparatur erfolgen.
  2. Die Leckage wird durch ein Bauteil (Estrich, Mauer, Gipskarton, etc…) verdeckt. Je nach Art und Beschaffenheit der Baustoffe kann die aus dem Schaden resultierende Feuchteerscheinung in größerer Entfernung zum Leck zu Tage treten.

Im zweiten Fall wurde bis vor wenigen Jahren meist die “Maulwurfmethode” angewandt um das schadhafte Bauteil zu finden: Der Handwerker hat das als Verursacher im Verdacht stehende Bauteil großflächig freigelegt – sich also wie ein Maulwurf durch das Objekt gegraben – bis er die Leckage gefunden hatte. Diese Arbeiten waren meist laut, schmutzig und vor allem auch teuer. Hüten Sie sich also vor solchen “Maulwürfen”, auch heute sind sie noch ab und an in freier Wildbahn zu beobachten! Solche Leistungen sollten Sie in der heutigen Zeit nicht mehr akzeptieren. Ihr Schadenregulierer tut dies ganz sicher nicht!

Ihre Experten vom Klima Center arbeiten minimal invasiv. D.h. in den meisten Fällen muss nur die Stelle unter der sich das Leck befindet geöffnet werden. Und das auch nur so geringfügig das eine Reparatur / Austausch des defekten Bauteils möglich ist.

Folgende Verfahren finden bei uns Anwendung

  • Feuchtemessung
    “Verteilung der Feuchte visualisieren”
    Mit Hilfe von kapazitiven und dielektrischen Messmethoden Feuchte messen und visualisieren.
  • Tracergas
    “Leckagen riechen”
    Das aus dem Rohrverlauf austretende Gas kann mittels Gassuchgerät punktgenau geortet werden.
  • Farbstoffe
    “Feuchteverläufe sehen”
    Mit hochkonzentrierten Farbstoffen wie Uranin kann man Feuchteverläufe sichtbar machen.
  • UV – Detektion
    “Ein- und Austrittsstellen erkennen”
    Mittels UV Licht und Farbstoffen können Ein- und Austrittsstellen von Lecks detektiert werden.
  • Schalldetektion
    “Leckagen hören”
    Mit Hilfe von Bodenmikrofonen kann man Austritts- und Fließgeräusche an schadhaften Bauteilen akustisch wahrnehmen.
  • Thermografie
    “Oberflächentemperaturen sichtbar machen”
    Thermografie ist ein bildgebendes Mittel um Temperaturunterschiede sichtbar zu machen.